Nachlese zur Online-Tagung “(Mikro)Plastik im Boden – Herausforderung für den Bodenschutz?!”

Nachlese zur Online-Tagung “(Mikro)Plastik im Boden – Herausforderung für den Bodenschutz?!”

Erstellt von Silke Pöstinger in News 14 Jun 2021

Nicht nur in den Ozeanen, sondern auch in den Böden rücken die kleinen Kunststoffpartikel inzwischen zunehmend in den Fokus. Die Auswirkungen auf die Umwelt sind dabei in weiten Teilen noch unerforscht. Um über dieses hochaktuelle Thema zu diskutieren lud das Europäische Bodenbündnis gemeinsam mit dem Klimabündnis Oberösterreich am 11. Juni zu einer Online-Tagung ein.

 

Der Schlüssel liegt in vielen Fällen bei der verantwortungsvollen Verwendung und Entsorgung von Kunststoffen. In Österreich werden laufend unterschiedliche Maßnahmen zur Bewusstseinsbildung durch verschiedene Akteure umgesetzt um auch aktiv dem Problem des Litterings entgegenzuwirken. Die Stadt St. Valentin nimmt hierbei eine Vorreiterrolle ein. Mit der Initiative “Plastikfreie Gemeinde – Vermeidung von Einweg-Plastik in der Stadt“ haben sich die BürgerInnen diesem Thema bewusst angenommen. Das Programm der österreichischen Bundesregierung enthält ambitionierte Vorhaben im Bereich Mikroplastik. Insbesondere wird ein Aktionsplan gegen Mikroplastik erarbeitet, der bei der Tagung vorgestellt wurde.

 

Auch der KBVÖ hat bei dieser Veranstaltung seine bereits umgesetzten Maßnahmen zur Verbesserung der Sammelqualität biogener Abfälle in der Biotonne präsentiert. Die gemeinsam mit der ARGE Abfallverbände ins Leben gerufene „Apfelbutzn-Razzia“ wurde österreichweit bereits in vielen Regionen erfolgreich eingesetzt. Nach der Devise „Apfelbutzn rein, Plastik nein!“ hat der Verband zahlreiche Kommunikationsmaterialien für eine Bewusstseinsbildung anfertigen lassen (Die Unterlagen können über den Verband bestellt werden). Zudem wurde die neue Initiative „bündnis mikroplastikfrei“ angekündigt, die unter der Beteiligung ausgewählter Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft im Herbst 2021 starten wird.

Entschuldigen Sie, die Kommentarfunktion steht nicht zur Verfügung.