OÖ: Konzept zur Reduzierung der Störstoffe bei der Biotonnen Sammlung

OÖ: Konzept zur Reduzierung der Störstoffe bei der Biotonnen Sammlung

Erstellt von Sandra Uschnig in Kompost, News 03 Dez 2019

Kompostanlagenbetreiber aus Oberösterreich haben beim Bezirksabfallverband einen Antrag zur Abgeltung des Störstoff-Managements eingereicht, außerdem wurden Kontrollmaßnahmen während der Sammlung sowie die Umstellung auf Pressfahrzeuge gefordert. Das Störstoff-Management verursacht einen Mehraufwand bei den Kompostanlagen von rund 20€ pro Tonne Inputmaterial, die Abgeltung soll als Sofortmaßnahme umgesetzt werden.

Die Problematik ist den BAV’s und den Gemeinden bereits seit 2016 bekannt, es wurden auch einige Maßnahmen (Pressearbeit, Kinospot, Gespräche mit Sammlern) bereits umgesetzt. Die Problematik hat sich auch durch den erhöhten Biotonnen-Anschlussgrad verschärft, Öffentlichkeitsarbeit allein ist nicht ausreichend. Daher wurde vom BAV Ried die “Aktion scharf” entwickelt: nach intensiver Vorbereitung und Vorabinformation der Bürger wurden ab September 2019 in 9 Pilotgemeinden die mit Störstoffen verunreinigten Biotonnen bei der Sammlung stehen gelassen und mit einen rotem Anhänger versehen. Die Kosten für die Sonderentleerung als Restabfall werden den Verursachern mit je 50€ in Rechnung gestellt.

Bei den ersten Kontrollen wurden 1-4% der Biotonnen ausgeschlossen, weitere Kontrollen sind bis Ende 2019 im Gange. Die Qualität des Biotonnenmaterials hat sich bereits allein durch die mediale Ankündigung der Aktion verbessert. Häufigste Fehlwürfe waren Plastiksackerl, die oft zum Vorsammeln des Bioabfalls verwendet werden. Um nachhaltig den Störstoffeintrag in die Kompostanlagen durch Biotonnensammlung zu reduzieren ist es notwendig, dass die Kontrollen ab 2020 laufend und in allen Gemeinden des Bezirks erfolgen. Bei der Verbandsversammlung des BAV wurde das Bezirkskonzept einstimmig beschlossen und soll ab Jahresbeginn 2020 umgesetzt werden.

Nur so können die Kompostierer den Bioabfall auch in Zukunft zu wertvollem Kompost verarbeiten!!

Hier finden Sie die Presseinfo zur Aktion scharf

Hier geht es zum Filmbeitrag auf TV1 Oberösterreich

Entschuldigen Sie, die Kommentarfunktion steht nicht zur Verfügung.