Erosionsschutz – ein offener Brief – Winkelhofer – Wir schliessen Kreisläufe

Erosionsschutz – ein offener Brief – Winkelhofer – Wir schliessen Kreisläufe

Erstellt von Melanie Waltner in News 21 Jun 2018

Jährlich 24 Milliarden Tonnen Böden vernichtet

 

Am 20.06.2018 erschien in der Kronen Zeitung der Artikel „jährlich 24 Milliarden Tonnen fruchtbarer Böden vernichtet“, welcher sich mit dem Thema Bodenerosion in Österreich befasst. Franz Winkelhofer, Kompost-Obmann des KBVNÖ, hat zu diesem Artikel in einem offenen Brief Stellung genommen.

 

Die Kompostieranlage Winkelhofer produziert seit mehr als 25 Jahren Kompost und beschäftigt sich intensiv mit den Themen Humusaufbau und Erosionsschutz in der Landwirtschaft. Laut Winkelhofer gibt es 3 wesentliche Faktoren die den Erosionsschutz begünstigen: ein gesundes Bodenleben, ausreichend Nährstoffe und eine ganzjährig bewachsene Bodenoberfläche und Verwurzelung.

 

Unabhängig von konventioneller oder biologischer Bewirtschaftung gibt es zahlreiche Betriebe, die den Spagat zwischen Bodenschutz und Pflanzenschutz sehr gut schaffen. Jedoch gibt es auch Betriebe in denen noch keine Bewusstseinsbildung erfolgt ist. Durch Projekte wie die Humustage der Ökoregion Kaindorf können Lösungsansätze diskutiert werden, die zu einem Miteinander zwischen dem Boden und der Umwelt führen.

 

 

Links:

Kronen Zeitung

offener Brief Franz Winkelhofer

Entschuldigen Sie, die Kommentarfunktion steht nicht zur Verfügung.