2.Platz für ein Poster zu Projekt des KBVÖ bei der Abfallwirtschaftstagung des ÖWAV

2.Platz für ein Poster zu Projekt des KBVÖ bei der Abfallwirtschaftstagung des ÖWAV

Erstellt von Sandra Uschnig in Neuigkeiten, News 20 Apr 2018

Vom 17.-19. April fand die Abfallwirtschaftstagung 2018 vom Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverband im Kongresshaus in Salzburg statt. Das diesjährige Leitthema lautete „Trenntwende“. Die Österreichische Abfallwirtschaftstagung ist die wichtigste Plattform für die Abfallwirtschaft Österreichs und vereinigt Interessenvertreter aus Politik, Wirtschaft, Gebietskörperschaften und Wissenschaft.

 

 

Die Tagung bot außerdem die Möglichkeit neue Projekte und Erkenntnisse in Form eines Posters zu präsentieren. Insgesamt wurden 27 Poster eingereicht, woraus die drei besten vom Publikum gewählt wurden. Unsere Sandra Uschnig gewann dabei den 2. Platz mit einem Poster zu unserem Projekt „Bio-Kreislauf-Sackerl“. Die Postersession fand unter der Leitung von Univ. Prof. DI Dr. Marion Huber-Humer von der BOKU statt. Den ersten Platz holte Anna Happenhofer vom Abfallwirtschaftsinstitut der BOKU mit dem Thema „Bundesweite Vereinheitlichung von Restmüll-Sortieranalysen als Meilenstein im österreichischen Umweltmonitoring“ und den dritten Platz ergatterte Philipp Hietler von der pulswerk GmbH mit dem Titel zum Poster „Abfallvermeidung in der österreichischen Lebensmittelproduktion“.

 

Poster „Bio-Kreislauf-Sackerl“ Urkunde 2.Platz v.l.n.r.: Robert Tulnik, Sandra Uschnig, Univ. Prof. DI Dr. Marion Huber-Humer

Entschuldigen Sie, die Kommentarfunktion steht nicht zur Verfügung.